Seiten

04 Juli 2012

12:12 im Juli: "fresh and fruity" (Obst und alles aus Obst)

Das ist ja eine außergewöhnliche Idee sich einfach mal mit OBST auseinander zu setzen.

Frau Jolijou stupst uns diesen Monat ins Obstregal...  *kicher*

Und was ich da so gefunden habe....

Hoppla, das ist doch noch gar nicht fertig.... Pssst, nichts verraten!!!!


Zeigen wollte ich euch eigentlich DAS hier:

Unser Stolz: Unser Spalierbäumchen...

Gerade vorgestern haben wir unsere eigenen Kirschen geerntet!!!

Im Herbst des Geburtsjahres unseres Kleinen (bei dem Großen hatten wir noch keinen eigenen Garten) haben wir unseren "Kinder-Glücks-Kirschenbäumchen" gepflanzt.

Im ersten Sommer konnten wir sensationelle vier Kirschen ernten und im letzten Jahr praglten sogar um die 200 Blüten am kleinen Spalierbäumchen. Daraus wurden dann stolze 50 grün-rote Kirschen, die aber zusehends weniger wurden noch bevor sie reif waren. Als wir feierlich die verbliebenen 8 (!) roten Kirschen ernten wollten, waren die Vögel schneller gewesen und der Baum war leer...
*schnief*

Dieses Jahr hatten wir wieder viele Blüten. Herausgekommen sind ca. 60 reife Kirschen, die dank Alufolienstreifen größtenteils von den Vögeln verschmäht wurden.

Leider blieben für uns dann nur noch 34 Stück übrig (24 wunderbar rote + 4 leicht angepickte + 6 für Omi und Opi). Ertappte ich doch vor einer Woche die Nachbarstochter mit vollem Mund schmatzend und zwei vollen Händen mit gepflückten noch hellroten Kirschen unter dem Bäumchen...  *heul*

"Hhmmm, die sind schon etwas lecker aber noch nicht so richtig reif. Bei euch kommt man so super toll dran. Viiiiel besser als bei uns!!!!"
Na danke schön....  *doppel-heul*

Und dabei haben die einen riesengroßen Kirschbaum mit hunderten Kirschen im eigenen Garten. *noch-mehr-heul*

Ich sprach ein sofortiges Pflückverbot aus und schlich fortan mit der Schrotflinte ums Bäumchen (nein, natürlich nicht....).   ;o)

Aber immerhin haben wir UNSERE EIGENEN Kirschen richtig genossen und hoffen dann auf das nächste Jahr.   :o)

P.S.: Vielleicht dürfen wir ja wieder auf den Riesen-Nachbar-Kirschenbaum "aufpassen", wenn sie im Urlaub sind...  ;o)
Da habe ich vorletztes Jahr ganz viel Marmelade für die Nachbarin gekocht und wir durften natürlich auch naschen...  ;o)

Euch einen schönen Tag mit euren "frechen Früchtchen"!!!

Kommentare:

  1. Ich habt Kirschen? Das ist ja klasse... ist so ein Spalierbaum ein Baum, der kaum Platz wegnimmt und nicht so dicke Wurzeln hat? Wir haben ja leider einen Minigarten und ich hätte gerne noch ein Bäumchen, aber es darf halt nix große sein!

    AntwortenLöschen
  2. Da wir aus unserem Garten insgesamt 20 Riesenbäume fällen mussten (es kam keine Sonne mehr hinein), wollten wir natürlich nicht in den nächsten 20 Jahren wieder alles selber so urwaldmäßig aufforsten...
    Also Spalierkirsche: Die wird maximal 3 Meter hoch und passt wunderbar in den Vorgarten ohne ihn "zu erschlagen".
    Leider sind die Kirschen natürlich verlockend in Kinderhöhe... ;o)

    Aber das war schon eine gute Wahl, ich würde es immer wieder machen!

    Liebe Grüße,
    Elfchen

    AntwortenLöschen
  3. Hi,
    wir haben uns jetzt dafür entschieden nächstes Jahr einen Spalierapfelbaum zu kaufen und den an unserem Gartenhäuschen ranken zu lassen :-).... damit haben wir dann 2 Johannisbeerbäumchen, Himbeersträuche, einen Stachelbeerbaum, 3 Büsche der japanischen Weinrebe und Erdbeeren und das in dem Minigarten eines Reihenhauses :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Toll!!! Das wird ja ein Obstparadies bei euch!!!

      Schön, dass ich euch mit dem Post einen "Tip" geben konnte. Freut mich riesig!!

      Magst du nächstes Jahr Fotos von der Obstblüte einstellen???

      Ganz liebe Grüße,
      Elfchen

      Löschen
  4. Ich habe übrigens gerade nochmal nachgeschaut:
    Wir haben keinen Spalierbaum (DIE muss man nämlich irgendwo festbinden), sondern einen Zwergkirschbaum, der frei stehen kann.
    Es gibt auch Niederstamm- oder Halbstamm-Obstbäume, die ebenfalls frei stehen können.
    Ich weiss aber nicht, ob das größentechnisch für euren Garten passt, Spalier ist da schon weniger platzintensiv.

    Normalerweise wird unsere "Kordia-Kirsche" 20m hoch (Hiiiiilfe, viiiiiel zu groß!!!), unsere wird aber "nur" maximal 3m groß. Das geht gerade noch so...
    Ich schicke dir mal ein Foto.

    Die beste Pflanzzeit ist übrigens im Herbst oder Frühjahr. Bei uns ging es Ende November sogar noch sehr gut!
    Ich wünsche euch ganz viel Freude mit eurem Bäumchen und bin bannig gespannt auf die erste Blüte und den ersten reifen Apfel!!!

    Liebste Grüße,
    Elfchen

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über einen Kommi von dir. ;o)
Lieben Dank!